Franz Lerch (1895-1977)

 

Franz Lerch wurde 1895 in Wien geboren und arbeitete zuerst in der Verwaltung einer Baufirma. Nach dem Kriegsdienst begann er an der Akademie der Bildenden Künste in Wien bei Alois Delug, Josef Jungwirth und Karl Sterrer zu studieren. Ab 1927 war Lerch Mitglied der Künstlervereinigung Hagenbund und dann auch der Wiener Secession. 1933 heiratete er Steffi Kraus und begab sich mit ihr auf Hochzeits- und Studienreise nach Sizilien. In den 1930er Jahren führten ihn weitere Reisen nach Paris und in die Niederlande. Die jüdische Herkunft seiner Frau zwang beide zur Emigration, 1939 flüchteten sie über Großbritannien in die USA. Kurz davor hat Lerch einen Großteil seiner Werke selbst vernichtet. In New York arbeitete er als Angestellter der Design Firma Printex und widmete sich nur mehr in seiner Freizeit der Malerei.

Franz Lerch starb 1977 in New York.